Das offene und herzliche VerhĂ€ltnis zu den BĂŒrgern meines Wahlkreises möchte ich fortfĂŒhren und Politik fĂŒr Menschen und mit den Menschen gestalten.

HierfĂŒr setze ich mich ein:

LÀndlichen Raum stÀrken
FĂŒr mich heißt das, hier die LebensqualitĂ€t der Menschen zu sichern.
Infrastruktur und Daseinsvorsorge zu erhalten und auszubauen. Kommunalen Hochwasserschutz zu unterstĂŒtzen. Regionale WirtschaftskreislĂ€ufe zu fördern - z. B. die Vermarktung hier erzeugter Lebensmittel.

Wirtschaft fördern
Den Mittelstand und das Handwerk als tragende SĂ€ulen der regionalen Entwicklung mit Wirtschaftsförderung weiter zu unterstĂŒtzen. Durch eine zukunftsorientierte FachkrĂ€ftepolitik Voraussetzungen schaffen, die auch in Zukunft den Bestand und die InnovationsfĂ€higkeit der regionalen Wirtschaft gewĂ€hrleisten.

Mit Bildung Zukunftschancen schaffen
Bestmögliche Bildung ist fĂŒr unsere Kinder die beste Startchance ins Leben! Wohnortnahe Schulen sichern - Schulen und KindergĂ€rten sind wichtige Standortfaktoren fĂŒr Familien und Unternehmen.

Ehrenamt unterstĂŒtzen und wĂŒrdigen
Die WĂŒrdigung des ehrenamtlichen Engagements liegt mir sehr am Herzen.
Ehrenamt und Vereine mĂŒssen als wichtiger und unverzichtbarer Bestandteil unserer Gesellschaft gestĂ€rkt werden. Die Einsatzbereitschaft der FFW gilt es insbesondere zu sichern.

Dialog zwischen Generationen pflegen
Unsere Politik beruht auf dem christlichen VerstÀndnis vom Menschen.
Viele, insbesondere junge Menschen, brauchen mehr innere Werteorientierung. Den Dialog zwischen Jung und Alt sollten wir dabei als Gewinn fĂŒr alle Generationen begreifen und vertiefen.