Pressemitteilungen

 

Ansiedlung der LUA in Bischofswerda

   
  In der neuen Landesuntersuchungsanstalt f├╝r Gesundheits- und Veterin├Ąrwesen (LUA) werden k├╝nftig ├╝ber 300 Angestellte arbeiten. Ministerpr├Ąsident Michael Kretschmer informiert sich vor Ort ├╝ber die Planungen.  
     
Im Gewerbe- und Industriegebiet Bischofswerda Nord 2 entsteht die neue Landesuntersuchungsanstalt f├╝r Gesundheits- und Veterin├Ąrwesen (LUA). Gemeinsam mit Ministerpr├Ąsident Michael Kretschmer, Oberb├╝rgermeister Professor Dr. Holm Gro├če und Landrat Michael Harig besichtigte Landtagsabgeordnete Patricia Wissel am 26. Januar 2022 das zuk├╝nftige Gel├Ąnde.

ÔÇ×Die Ansiedlung der Landesuntersuchungsanstalt in Bischofswerda ist eine wichtige und richtige Entscheidung - sie st├Ąrkt unseren l├Ąndlichen Raum als attraktiven Arbeits- und Wohnraum. Gleichwertige Lebensverh├Ąltnisse in Stadt und Land zu schaffen ist oberstes Ziel unseres Ministerpr├Ąsidenten Michael Kretschmer. Mein Dank gilt ganz besonders Oberb├╝rgermeister Prof. Dr. Holm Gro├če, den Stadtr├Ąten und Ministerpr├Ąsident Michael Kretschmer, die sich mit gro├čem Engagement daf├╝r eingesetzt haben, dass die Landesuntersuchungsanstalt in Bischofswerda entstehen kann. Es wird die modernste Einrichtung dieser Art in ganz Deutschland sein - das ist f├╝r die St├Ąrkung und Weiterentwicklung unserer Oberlausitzer Region eine gro├če Chance.", so Landtagsabgeordnete Patricia Wissel.

In den kommenden Jahren entsteht im Gewerbegebiet in der Geislinger Stra├če ein Neubaukomplex. Bereits 2023 k├Ânnte mit der Bauma├čnahme begonnen werden, der vollst├Ąndige Umzug k├Ânnte bis 2027 abgeschlossen sein. Die Kosten f├╝r das Projekt belaufen sich auf 165 Millionen. Unterst├╝tzt wird das Vorhaben durch Bundesmittel des Strukturwandels. Im Herbst 2020 hat das S├Ąchsische Kabinett den LUA-Neubau in Bischofswerda beschlossen. Vorausgegangen war eine langfristige und sorgf├Ąltige Standortauswahl f├╝r die Umsiedlung der Landesuntersuchungsanstalt. Die Stadt Bischofswerda konnte sich dabei unter zehn Standort-Optionen durchsetzen.

Foto: S├Ąchsische Staatskanzlei

26.01.2022