Pressemitteilungen

 

Patricia Wissel MdL unterstĂŒtzt Engagement der Landfrauen

   
  "Seit vielen Jahren engagieren sich die Bischofswerdaer Landfrauen in unserer Region und setzen sich mit viel Herzblut fĂŒr ein lebendiges Landleben ein. Sie bereichern die Vielfalt unseres lĂ€ndlichen Raumes, pflegen und bewahren Brauchtum und Traditionen. Die Vereinsvorsitzende Sieglinde Sander ist mit ihren fleißigen Mitgliedern unermĂŒdlich ehrenamtlich aktiv – dafĂŒr ein großes Dankeschön und meine Anerkennung.“, so Patricia Wissel MdL, die zu einem gemeinsamen Erfahrungsaustausch der Landfrauen aus Bischofswerda und Sebnitz in das Vereinshaus Großdrebnitz eingeladen hatte.  
     

Zwei junge Frauen aus Sebnitz möchten gern das soziale Leben in Sebnitz bereichern und können sich dabei gut mit den Ideen und Angeboten der Landfrauen in Sachsen identifizieren.„Aufmerksam geworden auf die Landfrauen bin ich durch den Aufruf zur GrĂŒndung eines Netzwerkes fĂŒr Junge Landfrauen aus Sachsen. Ich war sofort begeistert von der Philosophie der Landfrauen, sich fĂŒr die Interessen der MĂ€dchen und Frauen im lĂ€ndlichen Raum stark zu machen und fĂŒr diese tolle Angebote zu schaffen. In Sebnitz und Umgebung gibt es noch keinen Ortsverein. Dies möchten wir nun Ă€ndern.“ berichtet Silvia Grasse. Die Ideen sprudeln schon fleißig. Dabei denken die Frauen an eine tolle Gemeinschaft der Landfrauen, eine eigene BegegnungsstĂ€tte mit Kochkursen, eigene kleine LĂ€dchen fĂŒr Selbstgemachtes sowie Krabbelgruppen und sind Feuer und Flamme fĂŒr den neuen Verein. Doch gern greifen sie dabei auf die Erfahrung der schon lange bestehenden Ortsvereinsgruppen zurĂŒck und nutzen deren Netzwerke.

Patricia Wissel MdL steht schon lange im regen Ausstauch mit den Landfrauen aus Bischofswerda. Sie unterstĂŒtzt die Frauen mit ihrem Wissen ĂŒber Fördermöglichkeiten und trĂ€gt ihre Sorgen und Nöte bis in den SĂ€chsischen Landtag. Auf diesen Fundus an Wissen konnten die beiden Frauen aus Sebnitz bei einem Treffen in der BegegnungsstĂ€tte zugreifen. Sie stellten begeistert ihre Ideen vor und bekamen viele Anregungen und Tipps was gut funktioniert und wo eventuell Stolperfallen lauern.

Die Landfrauen aus Bischofswerda mit der Vereinsvorsitzenden Sieglinde Sander berichteten unter anderem davon, dass sich ihre RĂ€ume regelmĂ€ĂŸig im SpĂ€tsommer in eine wahre Getreidescheune verwandeln und die Erntekronen gebunden werden. Genauso gehören Fahrradtouren mit Landfrauen aus anderen LandesverbĂ€nden zur aktiven Vereinsarbeit.

Der SĂ€chsische Landfrauenverband e.V. unterstĂŒtzt die sĂ€chsischen Landfrauen – engagierte Mitstreiter sind gern gesehen.

Der SĂ€chsische Landfrauenverband ist ein gemeinnĂŒtziger ehrenamtlich tĂ€tiger Verband fĂŒr Frauen und MĂ€dchen, die auf dem Lande leben. Ziele sind, fĂŒr mehr LebensqualitĂ€t zu sorgen sowie die gesellschaftliche Teilhabe im lĂ€ndlichen Raum und die Chancengerechtigkeit fĂŒr Frauen zu sichern. Die ĂŒber 900 Verbandsmitglieder sind in 1 regionalen Kreisvereinen, in 32 Ortsvereinen bzw. als Einzelmitglieder sachsenweit organisiert und bilden zusammen ein starkes Netzwerk. Der 1992 gegrĂŒndete Verband will die soziale, wirtschaftliche und rechtliche Situation der Frauen verbessern und sieht sich in diesem Kontext als gesellschaftliche Kraft und Akteur auf dem Lande.

 

Text und Foto: Janine Klinge, SĂ€chsischer Landfrauenverband e.V.