Pressemitteilungen

 

Ministerpr√§sident Michael Kretschmer er√∂ffnet Planungsb√ľro f√ľr A4-Ausbau in Bautzen

   
  Ministerpr√§sident Michael Kretschmer mit Patricia Wissel MdL (r.) und Marko Schiemann MdL (l.) w√§hrend der feierlichen Er√∂ffnung.   
     

Ministerpräsident Michael Kretschmer hat am 13. Dezember 2019 die neue Zweigstelle der DEGES (Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH) feierlich eröffnet.

Hauptaufgabe des B√ľros ist die Planung des Ausbaus der Autobahn 4 zwischen Dresden und Bautzen. Bis zu 50 Ingenieure und Verkehrsplaner sollen in der Zweigstelle arbeiten. Die ersten Mitarbeiter werden im Januar einziehen.

‚ÄěDie Autobahn 4 ist die wichtigste Verkehrsader in Sachsen. Der bedarfsgerechte Ausbau der Autobahn ist ein wesentlicher Baustein, um die wirtschaftliche und touristische Entwicklung der Lausitz weiter zu verbessern. Ich freue mich, dass die DEGES nun von Bautzen aus den Ausbau der A4 voranbringen wird.‚Äú, betonte Ministerpr√§sident Michael Kretschmer w√§hrend der Er√∂ffnungsveranstaltung.

F√ľr den Ausbau der A4 haben sich seit einigen Jahren Patricia Wissel MdL mit Marko Schiemann MdL und Landtagsabgeordnete aus Ostsachsen eingesetzt.

Die Bund/L√§nder-Projektgesellschaft wird k√ľnftig den geplanten Ausbau der A4 zwischen dem Autobahndreieck Nossen und der Anschlussstelle Bautzen-Ost koordinieren. Aufgrund der hohen Verkehrsbelastung soll die A4 auf einer L√§nge von 86 Kilometern um je einen Fahrstreifen pro Richtung erweitert werden - zwischen dem Dreieck Nossen und dem Dreieck Dresden-Nord von sechs auf acht sowie zwischen dem Dreieck Dresden-Nord und Bautzen-Ost von vier auf sechs Spuren.

Das Bundesverkehrsministerium hatte der Aufnahme der Planungen f√ľr den Ausbau der A4 zwischen dem Autobahndreieck Nossen und Bautzen-Ost im August 2019 zugestimmt ‚Äď die Baukosten belaufen sich nach Sch√§tzung auf rund 1,23 Milliarden Euro.

Text: Sächsische Staatskanzlei