Pressemitteilungen

 

Maßnahmen der Staatsregierung im Umgang mit dem Corona-Virus

Aufgrund der zunehmenden Ausbreitung von SARS-CoV-2 im Freistaat Sachsen ergreift die SĂ€chsische Staatsregierung mehrere Maßnahmen, um zum einen eine sprunghafte Ansteckungswelle zu verhindern und so unseren Gesundheits- und Forschungseinrichtungen Zeit zu verschaffen, die notwendigen Behandlungs- und Vorsorgemassnahmen vorzubereiten. Und zum anderen, um den Erhalt der ArbeitsfĂ€higkeit der öffentlichen Stellen, die fĂŒr einen reibungslosen und sicheren Alltag der Menschen in unserem Land unabdingbar sind und der Unternehmen besonders mit kritischer Infrastruktur sicherzustellen: Die SĂ€chsische Staatsregierung steht dafĂŒr ein, dass KrankenhĂ€user, Feuerwehren, Polizeidienststellen aber auch die wichtigen Versorgungseinrichtungen fĂŒr Energie, Wasser und Nahrungsmittel weiter arbeiten können.

Die ausfĂŒhrlichen Maßnahmen erhĂ€lt die Pressemitteilung der SĂ€chsischen Staatsregierung unter: https://www.medienservice.sachsen.de/medien/news/235033

Aktuelle Informationen die Schulen und KindertagesstĂ€tten im Freistaat Sachsen betreffend, enthĂ€lt die Website des SĂ€chsischen Kultusministeriums unter: https://www.bildung.sachsen.de/blog/index.php/2020/03/13/coronavirus-empfohlene-infektionsschutzmassnahmen-an-schulen/

Quelle: SĂ€chsische Staatskanzlei, SĂ€chsisches Staatsministerium fĂŒr Kultus