Pressemitteilungen

 

Pressemitteilung

Landtagsabgeordnete Patricia Wissel begrĂŒĂŸt StĂ€rkung der Tourismuswirtschaft


„Die Tourismuswirtschaft in Sachsen ist von den Lockdown-Maßnahmen besonders betroffen. Entgangene Einnahmen können nicht einfach zusĂ€tzlich erwirtschaftet werden. Es gilt nun, den Akteuren der Tourismusbranche durch die StĂ€rkung bestehender Strukturen und die Förderung neuer Ideen zu helfen. Der Tourismus im lĂ€ndlichen Raum ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor und spiegelt zugleich Kultur und Tradition sowie die LebensqualitĂ€t und AttraktivitĂ€t unserer Region wider. Mit der heutigen Beschlussfassung des Doppelhaushaltes 2021/2022 im SĂ€chsischen Landtag hat der Freistaat Sachsen die Bedingungen zur Förderung der sĂ€chsischen Tourismusbetriebe verbessert - dies begrĂŒĂŸe ich außerordentlich, denn es ist ein wichtiges Signal fĂŒr die vielen engagierten Touristiker auch in der Oberlausitz.", so Landtagsabgeordnete Patricia Wissel und Vorsitzende des Vereins Landurlaub in Sachsen e.V.

Im Rahmen des Förderprogramms ,Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur (GRW) wurden in der Förderrichtlinie ,GRW RIGA‘ die InvestitionszuschĂŒsse an gewerbliche Unternehmen erhöht. Nutzen können dies insbesondere Beherbergungsbetriebe, FerienhĂ€user bzw. -wohnungen, CampingplĂ€tze und sonstige TourismusbetriebsstĂ€tten ohne Anbindung an einen Beherbergungsbetrieb. Die Beantragung erfolgt bei der SĂ€chsischen Aufbaubank (SAB).

DarĂŒber hinaus startet in diesem Jahr ein SĂ€chsischer Tourismus-Innovationswettbewerb, mit dem Ideen und Projekte fĂŒr einen nachhaltigen und wirtschaftlich tragfĂ€higen Tourismus mit jĂ€hrlich einer Million Euro gefördert werden können.

Der Landestourismusverband Sachsen (LTV) unterstĂŒtzt Unternehmen und Institutionen zukĂŒnftig noch intensiver bei der Beratung zur Schaffung digitaler Angebote, der Digitalisierung von BetriebsablĂ€ufen und beim Zugang zu Buchungsplattformen. HierfĂŒr steht zusĂ€tzlich das Förderprogramm ,Mittelstandsrichtlinie – Digitalisierung von GeschĂ€ftsprozessen (E-Business)' der SĂ€chsischen Aufbaubank bereit.

Bestehende Tourismusangebote werden zukĂŒnftig mit gezielten neuen Maßnahmen ergĂ€nzt. So stehen beispielsweise insgesamt 300.000 Euro fĂŒr das Projektmanagement ,Mountainbike' in den Jahren 2021 und 2022 zur VerfĂŒgung. Neue Projekte in der Trendsportart Mountainbiking können vor Ort finanziell unterstĂŒtzt und die Abstimmung der Akteure gefördert werden.

Weiterhin unterstĂŒtzt der Freistaat Sachsen im neuen Doppelhaushalt regionale Initiativen beim Ausbau von Angeboten zum ,Wandern und Pilgern‘, der Schulung von WanderfĂŒhrern und der Erschließung weiterer Wanderrouten mit 300.000 Euro pro Jahr.