Pressemitteilungen

 

Frauenmannschaft des BFV 08 schafft Aufstieg in die Regionalliga Nordost

   
  Ein Dankeschön an Melanie Claus (2.v.r.) vom BFV 08-PrĂ€sidenten JĂŒrgen Neumann (rechts), Werner Scholz (Schoplast Bischofswerda/Sponsor) und Doreen Hache (2.v.l.)  
     
Schirmherrin Patricia Wissel MdL freut sich ĂŒber den Aufstieg der Frauenmannschaft des BFV 08 in die Regionalliga Nordost: „Dies ist ein verdienter und hervorragender Saisonabschluss fĂŒr unsere Sportlerinnen! Nun heißt es „KrĂ€fte sammeln“, denn im Sommer geht es in der Regionalliga Nordost weiter.“

Mit einem 5:3 Sieg beendete die 1. Frauenmannschaft des Bischofswerdaer FV 08 ihre nun schon vierte Landesligasaison und erkĂ€mpfte sich zum dritten Mal in Folge einen hervorragenden dritten Platz. Höhepunkt nach dem Spiel war die Verabschiedung vom „KapitĂ€n“ Melanie Claus, einer Spielerin der ersten Stunde. Ein weiterer Höhepunkt war die Erkenntnis, dass der BFV 08 den Aufstieg in die Regionalliga geschafft hat. Das stand erst am spĂ€ten Nachmittag fest, als das Ergebnis der Begegnung SV Babelsberg 03 – 1. FFC Turbine Potsdam III. (Frauen Landesliga Brandenburg) bekannt wurde. Babelsberg hĂ€tte gewinnen mĂŒssen, um dem BFV 08 den Aufstieg zu verwehren, verlor aber zu Hause mit 2:3 (0:0). So spielen in der Saison 2017/2018 also RB Leipzig und der BFV 08 in der Regionalliga Nordost. FC Silesia Görlitz als zweitplatzierter der Landesliga Sachsens hatte bekanntlich keinen Spielantrag fĂŒr die Regionalliga gestellt.

Das Spiel gegen Leipzig begann rasant. Schon in der 4. Minute die erste Chance fĂŒr den BFV, als Nadine Rinke rechts nach vorn stĂŒrmte, ihr guter Schuss aber vorm Tor abgefangen wurde. Im Gegenzug fiel das 0:1 fĂŒr die GĂ€ste (5.). Jessica Kniza bekam dabei einen Ball aus dem Mittelfeld schön vorgelegt und quasi im Alleingang nutzte sie die gute Möglichkeit zum Torerfolg. Gleich nach dem Anpfiff war der BFV wieder Richtung GĂ€ste-Tor unterwegs. In einem SpielerknĂ€uel im Leipziger Strafraum bekam Leonie Gries den Ball vor die FĂŒĂŸe, drehte sich kurz und schon war der Ball im Kasten (1:1). In der Folge entwickelte sich ein temporeiches Spiel, bei dem hier wie drĂŒben gute Tormöglichkeiten entstanden. So gab es in der 19. Minute ein Raunen bei den Zuschauern, als Sarah Kasper den Ball nach einer tollen Vorlage von Melanie Claus knapp rechts am Tor vorbeischoss. Sophie Zenker bediente Nadine Rinke in der 26. Minute mit einem prĂ€zisen Pass in ihren Lauf hinein. Nadine tankte sich durch die gegnerische Abwehr und schloss mit dem 2:1 ab – Klasse Aktion! Beim FFC war es vor allem die pfeilschnelle und heute 3malige TorschĂŒtzin Jessica Kniza, die immer wieder fĂŒr Torgefahr im Schiebocker Strafraum sorgte. In der 38. Minute fiel das 3:1. Die mittig laufende Melanie Claus bediente dabei Lina-Sophie Fischer am rechten FlĂŒgel mit einem straffen Schuss. Lina musste sich langmachen, um den Ball vorm Seitenaus zu retten, schaffte das aber und beförderte ihn in Richtung Strafraum, wo Sarah Kasper genau richtig stand und einnetzen konnte.

Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit fiel das 4:1. Katharina Kögler brachte dabei einen Freistoß-Ball von der rechten Seite Richtung Strafraum, wo ihn Sophie Zenker per Direktabnahme ins GĂ€stetor beförderte (47.). Vier Minuten spĂ€ter sorgte Sophie Zenker mit einem Alleingang fĂŒr das 5:1. Komfortabler Vorsprung fĂŒr den BFV. Die Frauen schalteten nun einen Gang zurĂŒck und das nutzten die GĂ€ste. Jessica Kniza schoss in der 66. Minute das 5:2 und erhöhte in der 72. Minute auf 5:3. Dieses Tor war besonders gut herausgespielt. Ausgangspunkt war die links stehende Anne-Sophie Keil, die einen schrĂ€gen Pass nach rechts zu Saskia Döring spielte und diese wiederum mit einem Querpass Jessica Kniza mittig im Strafraum bediente, die dann auch erfolgreich war. Ein weiteres Tor ist nicht mehr gefallen.

Fazit: Ordentlicher Saisonabschluss der Bischofswerdaer Frauen. Die Saison ist nun zu Ende und alle sind froh darĂŒber. Nach dem Spiel ĂŒberreichte Bodo Lehnig, Sportlicher Leiter Frauen- und MĂ€dchenfußball im PrĂ€sidium des BFV 08, die Medaillen fĂŒr den 3. Tabellenplatz. Melanie Claus bekam eine Menge teils auch rĂŒhrender Dankesworte zu hören, denn sie ist eine der Spielerinnen, die seit Beginn des Frauenfußballs beim BFV 08 im Jahr 2012 dabei ist und die Mannschaft in diesen fĂŒnf Jahren erfolgreich fĂŒhrte. Ihr sei an dieser Stelle auch von mir ganz herzlich gedankt!! Nun heißt es fĂŒr die Frauen „KrĂ€fte sammeln“, denn im Sommer geht es in der Regionalliga Nordost weiter!

FĂŒr den Bischofswerdaer FV 08 spielten: Marie Riebe (TW), Sophia Böhmak, Melanie Claus (C/ 89. Christina DĂŒrrlich), Lina-Sophie Fischer, Marie-Luise Petasch, Sarah Kasper, Sophie Zenker, Katharina Kögler, Leonie Gries, Nadine Rinke, Sarah JĂŒrß, Natalie Alke, Emily Laura Beyer, Annika Schmidt

FĂŒr den 1. FFC Wacker Leipzig spielten: Sandra Felber (TW), Jessica Kniza, Katharina Maier, Larissa Thurner, Mandy Morgenstern (C), Liza Dahech, Anne-Sophie Keil, Sarah Zurbuchen, Sophie Schöne, Saskia Döring (77. Lena Wache), Stephanie Morgenstern

Tore: 4. Min. 0:1 (Jessica Kniza), 5. Min. 1:1 (Leonie Gries), 26. Min. 2:1 (Nadine Rinke), 38. Min. 3:1 (Sarah Kasper), 47. Min. 4:1 (Sophie Zenker), 51. Min. 5:1 (Sophie Zenker), 66. Min. 5:2 (Jessica Kniza), 72. Min. 5:3 (Jessica Kniza)


Quelle: Bischofswerdaer FV 08, Bodo Hering